Marine Science Center oder auch die Robbenstation Rostocks

Wie süß und zugleich super lässig kann man sein?

Letzten Sommer besuchten wir das Marine Science Center in Rostock Hohe Düne. Direkt an der Ostmole der Warnow kann man dort vom Sonnendeck der „Lichtenberg“ das Tiertraining und die wissenschaftliche Arbeit aus nächster Nähe beobachten. Zur Hauptsaison von April bis Oktober stehen sogar von 10 – 16 Uhr die Türen offen. Für einen guten Preis hat man den Tag über die Möglichkeit vom Schiff rauf und runter zu gehen wie es einem beliebt.

Auf dem Sonnendeck ist meistens ein freundlicher Mitarbeiter unterwegs, der interessante Dinge über die Tiere und die Arbeit mit ihnen erzählt, Fragen beantwortet und aus dem Nähkästchen plaudert, dadurch erfährt man so Einiges über die Forschung der kognitiven und sensorischen Fähigkeiten, sowie einzelne Verhaltensweisen und Charakterzüge der einzelnen Seehunde, -bären und -löwen.

Leider war der Wettergott etwas ungnädig und schickte uns Regen. Die Unterstellmöglichkeiten sind begrenzt, aber wir sind ja nicht aus Zucker und die Tiere störte der Schauer sowieso nicht.

Wer im MSC ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis haben möchte, hat sogar die Möglichkeit in Gruppen die Seehunde hautnah zu erleben und, mein persönliches Highlight, mit ihnen in der Freiwasseranlage schwimmen oder tauchen zu gehen. Das steht auf jeden Fall auf unserer Liste!

Wir sind definitiv begeistert und freuen uns auf einen weiteren Besuch – vielleicht lernen wir ja dann Eric, Teun, Fin, Paco, Sam und Co persönlich kennen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s